Berufliche Neuorientierung nach der Elternzeit – Endlich erleichtert und glücklich im Job!

Viele Frauen, die ich bisher kennengelernt habe, erzählen mir, welche Gedanken sie in der Elternzeit hatten und dabei geht es ganz oft um das Thema Berufliche Neuorientierung. „In meinem alten Job kann und will ich nicht mehr zurück. Er erfüllt mich einfach nicht mehr und ich möchte endlich was beruflich ausüben, was mir wirklich Spaß macht und wo ich mein eigenes Ding machen kann und auch einen Mehrwert schaffen kann.“ Sie haben das große Glück, dass sie die Elternzeit dafür nutzen können, sich intensiv mit ihren Gedanken auseinander zu setzen und hier eventuell einen neuen beruflichen Weg einschlagen.

Es gibt aber auch Frauen, die nach ihrer Elternzeit nicht mehr in ihren alten Job zurückkönnen, weil sie vielleicht einen befristeten Arbeitsvertrag hatten, der nun ausgelaufen ist oder von ihrem Arbeitgeber gekündigt wurden.

So ähnlich war es nämlich bei Yvi von mamas daily, die nach der Elternzeit prompt ihre Kündigung bekam. Da sie schon vorher wusste, dass es für sie keine Rückkehr mehr in den alten Job geben wird, hat sie die Elternzeit dafür genutzt, um sich beruflich nochmal komplett neu aufzustellen.

Liebe Yvi, vielen Dank für das Interview. Magst Du Dich vorab kurz vorstellen?

Hey, ich bin Yvi und blogge auf mamasdaily.net über meinen Alltag mit meinem Räuber, Frühchenthematiken und das allgemeine Mama-Chaos 😉

Wie hat dein Arbeitgeber reagiert, als du ihm von deiner Schwangerschaft erzählt hast?

Ich bin weinend und mit Schuldgefühlen nach Hause. Um es näher zu beschreiben, er beschimpfte mich mit „Frauen wie euch…“ und „ sollten keinen Cent für sowas sehen..“

Wie ist dann die Elternzeit für dich verlaufen?

Nachdem ich mich gefangen hatte, gut! Ich habe die Zeit und jede Minute, Sekunde mit meinem Kind genoßen und genau so sollte es auch sein, für was Schuldgefühle? So ein Schwachsinn!

Welche Gedanken hattest du in der Elternzeit wegen deinem Wiedereinstieg?

Das es kein Wiedereinstieg in meine Firma geben konnte, war mir bereits klar. Die Kündigung kam prompt, direkt nach der Elternzeit. Und so habe ich mir bereits da auch Gedanken gemacht, was beruflich auf mich zu kommen wird.

Was war für dich der entscheidende Auslöser zu sagen, jetzt starte ich nochmal was komplett Neues wie vor meiner Elternzeit?

Eigentlich der Blog und das damit verbundene Interesse in allem, was zum Blog dazugehört, die positive Entwicklung dessen und meine Entscheidung über ein Fernstudium zur Social media Managerin und Online Marketing Managerin und so war für mich schnell klar, dass ich nicht zurück in meine damalige Branche möchte, sondern in diesem Bereich bleiben will.

Wie hat dein Umfeld (Familie und Freunde) darauf reagiert?

Eigentlich versteht niemand so genau was ich da eigentlich mache, es ist eben „irgendwas mit dem Internet“ 😉

Und dann kamen auch Sätze wie „Von zu Hause arbeiten? … das ist doch keine Arbeit!“ zum Glück verstehen es die Menschen, die mir sehr wichtig sind und die mir dabei auch mit meinem Kind unter die Arme greifen.

Wie geht es dir aktuell mit deiner Entscheidung?

Wunderbar, ich fühle mich erleichtert, dass ich etwas gefunden habe, was mich wirklich glücklich macht, etwas bei dem ich mir meine Zeit selbst einteilen kann (mit Kind optimal), wo ich von zu Hause aus arbeiten kann und es mich erfüllt.

Im Prinzip bin ich heute, wenn ich zurück blicke, dankbar darüber das es so gelaufen ist, wie es gelaufen ist.

Hast du Tipps für andere Mütter, die sich auch überlegen nach ihrer Elternzeit sich beruflich neu zu orientieren?

Ja, zögert nicht, tut es.

Wenn ihr es mit eurer Familie vereinbaren könnt, worauf wartet ihr dann? Man wird nicht jünger und diese Chance bietet sich nicht mehr so schnell!

Vielen Dank für das Interview und deine Zeit!  Ich wünsche dir persönlich alles Gute und viel Erfolg für deinen neuen Weg.

Vielleicht denkst du ja auch gerade darüber nach dich beruflich neu zu orientieren. Dann möchte ich dir gerne heute einen ersten Tipp mit auf dem Weg geben, den ersten Schritt zu machen.

 

„Mein Wiedereinstieg nach der Elternzeit“ – Der Wunsch nach einem „echten“ Teilzeitjob für mehr Zufriedenheit
21. April 2016
Guter Wiedereinstieg mit einem gelungenen Ausstieg oder was können eigentlich Mütter tun?
22. Februar 2016
„Mein Wiedereinstieg aus der Elternzeit“ – Mit drei Kindern zurück in die 50h Woche
21. März 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.